Allgemeine Fragen


An dieser Stelle möchten wir von REHA-MED24  Ihnen schon einmal einige Fragen beantworten, die sich Ihnen eventuell in der Auseinandersetzung mit unserem Leistungsangebot stellen werden.

1. Ist unser Angebot legal?

Wir bieten nur Betreuungspersonal aus EU-Beitrittsländern, wie Polen und anderen osteuropäischen Ländern an. Unsere Leistungen sind vollkommen legal und entsprechen allen rechtlichen Regelungen der EU.

2. Gibt es eine Kündigungsfrist, die einzuhalten ist?

Die Kündigungsfrist für beide Seiten beträgt bei uns zwei Wochen. Wenn Sie sich also anders entscheiden oder die Dienstleistung nicht mehr benötigen, melden Sie sich umgehend bei uns und wir kümmern uns um alles! Tritt ein Todesfall ein, so endet der Vertrag natürlich automatisch. Teilen Sie uns aber bitte diesen Schicksalsschlag möglichst bald mit. Auch eine Unterbrechung der Vertragsleistungen ist denkbar. Sie müssen jedoch damit rechnen, dass Sie nach der Pause eine andere Betreuungskraft erhalten, da der ursprünglichen möglicherweise ein anderer Einsatzort zugewiesen wird.

3. Was passiert bei Unzufriedenheit mit Betreuungspersonal oder anderen Problemen?

Bei Problemen aller Art sind wir Ihr Ansprechpartner. Melden Sie sich einfach bei uns und wir bemühen uns um eine schnelle Lösung, die alle Parteien zufriedenstellt! Sind Sie mit Ihrer aktuellen Betreuung unzufrieden, haben Sie die Möglichkeit zum Wechsel.Dabei ist der Wechsel für Sie mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden.

4. Welche Bedienungen müssen seitens der zu pflegenden Person erfüllt sein?

Die Betreuungskraft muss über ein eigenes Zimmer verfügen können und die Mitbenutzung von Bad und WC muss ebenfalls gewährleistet sein. Selbstverständlich stehen der Betreuungskraft  Erholungspausen und Freizeit zu. Zudem erweist es sich als sinnvoll, dem Personal ein- bis zweimal die Woche ein Telefonat ins Heimatland zu erlauben.

5. Ist die Betreuung wirklich 24 Stunden im Einsatz?

Natürlich kann niemand 24 Stunden am Tag arbeiten. Jeder Mensch benötigt Pausen, Zeit für sich und Schlaf.

6. Was passiert mit dem bereits vorhandenen Pflegedienst?

Unsere Dienstleistungen sind als Ergänzung zum bestehenden Pflegedienst und nicht als Konkurrenz zu betrachten. Zumahl da der von Kranken- und Pflegekassen bezahlte Pflegedienst meist nicht die gesamte nötige Unterstützung bietet und unser Betreuungspersonal KEINE medizinische Versorgung übernimmt. Somit raten wir Ihnen, den bestehenden Pflegedienst zu behalten, da eine Zusammenarbeit beider Gruppen durchaus denkbar, durchführbar und sinnvoll ist.

7. Wie lange bleibt die jeweilige Betreuungskraft?

Der Wechsel findet alle zwei bis drei Monate statt und wird von uns organisiert. Diese Vorgehensweise macht es zum einen möglich, dass das Betreuungspersonal regelmäßig nach Hause kann und zum anderen, dass sich die zu betreuende Person nicht ständig an wechselndes Personal gewöhnen muss. Am Übergabetag sind dann beide Betreuungspersonen da, damit ein reibungsloser Wechsel stattfindet.